× Home Die Winzerin Das Weingut Das Sortiment Latest News Weinproben

Blaufränkisch Kulm

Ein Teil unserer Hausgeschichte

Die Trauben für diesen Blaufränkisch wurden händisch gelesen und auf der Maische vergoren. Nach 14 Tagen Maischestandzeit kam der Wein in große Eichenfässer und reifte dort 14 Monate.

Blaufraenkisch Kulm
Icon Lage

Gebiet

Der Weingarten in der kleinen Riede Kulm wurde von meinen Großtanten Emma, Irma und Milli im Frühling 1955 gepflanzt. Die drei Frauen haben den Betrieb über mehrere Jahrzehnte geführt. Viele Gegenstände und Plätze im Haus und Garten am Rathausplatz erinnern bis heute an sie. Übrigens: Unsere Holzfässer werden in Waidhofen an der Ybbs von Franz Stockinger und seinen Fassbindern gefertigt!

Icon Genuss

Genuss

Blaufränkisch braucht Zeit, er ist nicht so leicht zugänglich wie der Zweigelt. Begegnet man ihm mit Geduld, präsentiert er sich als eleganter Sortenvertreter, mit der typischen, feinen Würze und einem passenden, kleinen „Säurehut..“. Den zieht er hochachtungsvoll, wenn ihm ein sorgfältig zubereitetes Wildgericht zur Seite gestellt wird.

Icon Genuss

Wissenswertes

Die Aromakollektionen der Éditions Jean Lenoir (www.lenez.com) laden dazu ein, die Welt der Gerüche zu erforschen. Ob mit weininteressierten Menschen oder auch für sich allein – „Le Nez du Vin.“ sorgt für unterhaltsame und informative Beschäftigung, verschiedenen Traubensorten die passenden Aromen zuzuordnen. Beim Blaufränkisch sind das unter anderem reife Kirschen und Marzipan. Wenn ich an einem Glas Blaufränkisch rieche, spüre ich vor allem Heimat. Da tauchen die Hänge des südburgenländischen Eisenberges auf oder die sanften Hügel des mittleren Burgenlandes – und natürlich der Leithaberg und das Ruster Hügelland. Überall dort wächst DIE Rotweinsorte des Burgenlandes und bewährt sich seit Jahrhunderten. Ein vertrauter Duft, der sich tief eingeprägt hat und mir nie abhandenkommt.

Zurück zur Übersicht

Heidi Schröck

Rathausplatz 8 | 7071 Rust | Österreich
T +43 2685 229
heidi@heidi-schroeck.com