Wein des Monats – Weißburgunder 2015

 ab einem Einkauf von 6 Flaschen erhalten Sie 5€ Rabatt

JETZT BESTELLEN

Wie war das nochmals mit richtig guten Freunden? Man sieht sie eine ganze Weile nicht, selbst telefonisch sind sie nicht erreichbar. Und wenn man sie dann, nach langer Zeit wieder trifft, sich in die Arme fällt, dann ist es so, als wäre man erst gestern auseinander gegangen. Die Wellenlänge stimmt, das wahrhafte Interesse aneinander ist da, man ermutigt sich gegenseitig, entdeckt am Freund/ an der Freundin immer wieder neue Seiten und empfindet diese Freundschaft als großes Geschenk.

So geht’s mir mit unserem Weißburgunder. Seit meinen ersten Jahren als Weinbäuerin ist die Rebsorte mein treuer Begleiter. Zunächst kam er nur aus einer Riede, im Gemerk. Am kalkreichen Boden dieses, Richtung Oggau gelegenen Weingartens findet er perfekte Voraussetzungen. Nie, auch nicht in schwierigen Jahren wie 1987 oder 1996, hat mich der Weißburgunder enttäuscht. „Reichhaltig im Bukett, fruchtig mit zartem Schmelz, gelbfruchtig im Geschmack mit feiner Säure.“ Quelle: Vinaria

Deshalb möchte ich den Weißburgunder zum Wein des Monats Februar ernennen. Probieren Sie ihn zu Speisen mit jetzt aktuellem Wurzelgemüse, Karottenrisotto mit Zitrone, zum Fisch, oder einfach nur so. Ein Glas Wein, das Ihren Abend begleitet. Wie ein guter Freund….


Weißburgunder

Mein treuer Freund

Die Trauben für den Weißburgunder werden ausschließlich händisch geerntet. Der Most wird in Edelstahltanks bei ca. 20 °C vergoren, anschließend reift der Wein 6 bis 8 Monate in großen Holzfässern.

Volumenprozent
13,5 %

Restzucker/Säure
4,0 g/l  /  4,7 g/l

Wein des Monats – Junge Löwen 2015

 ab einem Einkauf von 6 Flaschen erhalten Sie 5€ Rabatt

JETZT BESTELLEN

Wein des Monats – Blaufränkisch Kulm 2015

Dezember in Rust

Jänner 2017. Minusgrade seit Tagen. Der See ist spiegelglatt zugefroren. Eislaufen. Eisiger Wind. Schal, Haube und Fäustlinge. Schön ist das.

Und manchmal erinnere ich mich in diesen frostigen Tagen an den Jänner vor 34 Jahren. Den habe ich nämlich in Stellenbosch/Südafrika verbracht. 21 Jahre war ich alt und das erste Mal so weit weg. Afrika war schon weit, aber noch dazu Südafrika! Land und Leute hab ich kennen und lieben gelernt. Die Weinernte in der südlichen Hemisphäre mitgemacht. Die „neue Welt“ des Weines erfahren. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich bin viel herumgekommen.

Die jungen Löwen erinnern mich an Südafrika. An die Wildheit der Landschaft und natürlich an die kleinen Löwen, die wir in den Game Reserves gesehen und bewundert haben. Seit dem Jahrgang 2000 keltern wir diesen Wein aus den Trauben der jüngeren Weingärten. Manchmal aus 100 % Blaufränkisch und manchmal, so wie in diesem Fall mit ein wenig St.Laurent mit drin. Jung ist er noch und ungestüm. Mit viel Klasse und einfach gut zu trinken.


Löwenkraft für jeden Tag

Löwenstark zeigt sich unser roter „Hauswein“ aus 85% Blaufränkisch und 15% St. Laurent – der Rotweinsorte des Burgenlandes, meiner Heimat, die ich liebe.

Volumenprozent
13,0 %

Restzucker/Säure
1,8 g/l  /  5,2 g/l